Dr. med. Cherin Kistner PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE Am Gräslein 12, 90402 Nürnberg Tel. (0911) 21 444 55 Fax (0911) 21 444 42 www.plastischechirurgie-kistner.de info@plastischechirurgie-kistner.de

Ordentliches Mitglied in der Vereinigung der deutschen Plastischen Chirurgen (VDPC)

Faltenbehandlung

Der Prozess der Hautalterung ist von mehreren Faktoren abhängig und kann teilweise durch diese bzw. dessen Meidung günstig beeinflusst werden. Das Vermeiden von längerer und direkter Sonneneinstrahlung, von Nikotin und Alkohol tragen ebenso wie eine gesunde ballaststoffreiche Ernährung und eine entsprechende regelmässige Hautpflege zu einem gesunden und frischen Hautbild bei. Selbstverständlich spielt dabei auch der Hauttyp eine entscheidende Rolle.

Bei alternder Haut treten, vor allem aufgrund längerer Sonneneinwirkung, Pigmentstörungen,

d.h. hellere oder dunklere Flecken, sowie grobe und feinere Gesichtsfalten auf. Insgesamt wird die Haut dünner. Aufgrund einer Verminderung und eines Absinkens des unter der Haut befindlichen Fettgewebes, also einer gesamten Erschlaffung von Haut und Unterhaut, verändern sich auch die Gesichtskonturen.

Jede dieser Veränderungen kann in den einzelnen Gesichtregionen auf unterschiedliche Art und Weise behandelt und reduziert werden. Während die sichtbaren Einwirkungen vom schwerkraftbedingten Herabhängen der Hautweichteile durch ein Facelifting, eine operative Gesichtsstraffung, behandelt werden kann, so wird eine Verbesserung des Hautbildes bei feiner Faltenbildung und Pigmentveränderungen durch Unterspritzung bzw. Peeling erreicht. Dafür werden verschiedene Materialien angeboten, z.B.:

Nicht resorbierbare Materialien: Goretex

Goretex ist ein flexibles Material aus Teflon, welches sehr gern im Bereich der Nasolabialfalte und auch Aufpolsterung der Oberlippe verwendet wird. Es verbleibt dauerhaft im Gewebe, ohne eine Fremdkörperreaktion aus

zulösen, sondern wächst in die umgebenden Weichteile ein. Allerdings sollte es nicht zu oberflächlich implantiert

werden, da es sonst als Streifen sicht- und tastbar ist. Die kleinen Narben am Mundwinkelrand beidseits, die angebracht werden, um den Goretexfaden einzubringen, werden nach einigen Wochen kaum noch sichtbar sein.

Natürlich erhebe ich mit dieser Darstellung keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Eine Fülle von Produkten finden

sich auf dem Markt und weisen jeweils ihre Vor- und Nachteile auf.